Elias Sansar holt vierten Sieg in Folge

zum Bild:
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 25.06.2018.
zum Bild:
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 25.06.2018.

Marathon-Staffelrekord für Nerkamp und Co.


Über einen neuen Teilnehmerrekord von 2973 gemeldeten Athleten für die sechs Wettbewerbe freut sich das neue Organisationstrio des Remmers-Hasetal-Marathon.

von Willi Siemer


VfL-Team verpasst magische 3000er-Grenze nur sehr knapp
Marathon-Start in Löningen passt nicht inNerkamps Terminplan


Löningen - In ausgezeichneten 2:30:23 Stunden gewann der für die LG Lage Detmold startende Elias Sansar zum vierten Mal in Folge und mit einem persönlichen Streckenrekord die Königsdisziplin des Remmers-Hasetal-Marathons, den Lauf über die 42,195-Kilometer-Distanz durchs Hasetal.

Ein dickes Lob gab es dafür im Ziel vom Experten und Kommentator, Andreas Menz. Ohne ernsthate Konkurrenten und damit fast die gesamte Distanz allein auf weiter Flur – der Zweitplatzierte Magnus Gödiker vom SV Dohren erreichte fast elf Minuten später das Ziel – sei das eine sehr gute Leistung.

Den schon mehrere Jahre alten Löninger Streckenrekord hält immer noch Manuel Meyer mit 2:23 Stunden. Den dritten Platz sicherte sich mit Marco Diehl ein ebenfalls alter Bekannter in Löningen. Der Bankkaufmann aus dem Rhein-Main-Gebiet hatte den Remmers-Hasetal-Marathon schon mehrfach gewonnen und liebt die Löninger Laufveranstaltung.

Sehr zufrieden mit dem Interesse und dem Verlauf zeigte sich gestern im MT-Gespräch das neue Organisations-Trio Stefan Beumker, Jens Lüken und Armin Beyer.

Sie lobten nachdrücklich den Einsatz der Mitorganisatoren Heinrich Drees (Streckenbau), Heiner und Nico Ahrens (Ver- und Entsorgung der Verplegungsstände), Marianne Casser und ihr Lehrer-Team in der Anmeldung und die fast 600 Helfer. Anlass zur Freude war der Teilnehmerrekord, auch wenn die magische Grenze von 3000 mit 2973 gemeldeten Athleten noch nicht ganz erreicht wurde.

Alle Befragten lobten übereinstimmend die Strecke und auch die trotz des relativ krätigen Windes äußeren Bedingungen.

Auf dem Stück von der Schelmkapper Brücke zurück zur Innenstadt und zum Ziel sei der Wind auf mehr als drei Kilometern zwar von vorne gekommen, dafür habe es aber auch Abschnitte gegeben, auf denen mit Rückenwind gelaufen werden konnte, so Sansar.

Den Marathon der Frauen gewann Anita Ehrhardt von der SG Lemwerder in 3:15:23 Std. vor Birgit Schönherr-Hölscher aus Witten und Christine Kowalski-Beckmann aus Bielefeld.

Für das sportliche Ausrufezeichen der sechs Wettbewerbe sorgte das mit drei gebürtigen Garreler Spitzenläufern gespickte Quartett im Staffel-Marathon. Angeführt vom deutschen Spitzenläufer und für Kassel startenden Jens Nerkamp erreichten Michael Majewski, Andreas Kuhlen und Hauke Hansen in 2:20:30 Stunden das Ziel auf dem Löninger Marktplatz. In diesem Wettbewerb, der sich mit fast 50 Mannschaften zunehmender Beliebtheit erfreut, laufen zwei Aktive 13,5 Kilometer und zwei 7,5 Kilometer.

Nerkamp selbst hatte als Startläufer die ersten zehn Kilometer in 30:45 min. durchlaufen. Der gebürtige Garreler zählt mit seiner persönlichen Marathon-Bestzeit von 2:17:18 Std. zu den derzeit besten deutschen Athleten auf dieser Strecke. Ein Start in Löningen wäre reizvoll für ihn, erklärte er im MT-Gespräch. Der Termin Ende Juni lasse sich aber sehr schwer mit seinen sonstigen Trainingsplänen und Terminen vereinbaren, so Nerkamp.

Einen ausgezeichneten dritten Platz (2:37:44 Std) erreichte die „Kater-Staffel“. Trotz Abi-Feier bis zum Morgen in den Knochen liefen Erik und Falk Siemer, Lea Meyer und Torben Kasser 2:37:44 Std.

Nach dreiviertel der Distanz hatte David Schönherr aus Münster im Halbmarathon noch an zweiter Stelle gelegen, doch bis zum Ziel distanzierte er den lange Zeit führenden, aus dem Südsudan stammenden und für den OTB Osnabrück startenden Abdelmajeed Abdallah klar um zwei Minuten in 1:11:24 Std.

Den Titel im Wettbewerb der Frauen über 21 Kilometer und damit den Reisegutschein holte sich Edith Stiepel vom LC Nordhorn in 1:29:45 Std.Den zweiten Platz belegte Tina Giesen von den Lauffreunden Emsland vor Heike Jakobs von Olympia Uelsen. Nach langer Verletzungspause hatte die Löninger Seriensiegerin Nicole Krinke (LG Nienburg) auf einen Start über die 21 Kilometer verzichtet. Dafür hielt sie sich mit einem Sieg im Zehn-Kilometer Lauf schadlos. Sie gewann in 40:20 min. vor Bianca Stanienda.


Quelle:
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 25.06.2018

Downloads

pdf mt_2018_06_25.pdf
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 25.06.2018, als pdf-Dokument.
8.14 MB Download

Bronze-Medaille bei „Marathon des Jahres“

zum Bild: Der Remmers-Hasetal-Marathon des VfL Löningen erhielt die Bronze-Medaille bei der Wahl zum Marathon des Jahres in Norddeutschland. - zum Bild:
Der Remmers-Hasetal-Marathon des VfL Löningen erhielt die Bronze-Medaille bei der Wahl zum Marathon des Jahres in Norddeutschland.

German Road Races e.V. (GRR)

zum Bild: Logo German Road Races e.V. (GRR) - zum Bild:
Logo German Road Races e.V. (GRR)

Seit Dezember 2018 Mitglied bei GRR.